Sonntag, 3. März 2019

Portfolio

Liebes Tagebuch,

im Februar gab es einige Veränderung in meinem Portfolio. Gekauft habe ich folgendes:
Verkauft habe ich:

Damit sieht mein Portfolio jetzt folgendermaßen aus:

    Vodafone konnte ich für 1,603€ pro Stück kaufen. Damit konnte ich den Einkaufspreis für Vodafone auf 1,93€ pro Aktie senken. AT&T konnte ich für 26,19€ pro Stück kaufen. Damit konnte ich den Einkaufspreis für AT&T auf 28,32€ pro Aktie senken. VFC und UNP habe ich verkauft, weil sie sich gut seit dem Kauf entwickelt haben, mir die Dividende aber etwas zu niedrig war. AT&T und Vodafone sind sicher etwas riskanter, aber ich gehe davon aus, dass sich beide auch im 5G Umfeld bewähren werden. Kraft Heinz (KHC) hat eine Dividendenkürzung angekündigt, anschließend ist der Kurs eingebrochen. Im März werde ich keine Aktien kaufen.


    Ich wünsche allen eine schöne Zeit

    Dividendchen

    Rückblick Februar

    Liebes Tagebuch,

    ein weiterer Monat ist vergangen. Im Februar habe ich 373,73€ Dividenden erhalten. Davon könnte ich aber immer noch nicht leben 😉 Also heißt es auch weiterhin arbeiten gehen und Geld anlegen und die goldenen Sklaven für mich arbeiten lassen. Mein Nettogehalt betrug im Februar 2497,32€. Meine gesamten Ausgaben beliefen sich auf 1060,88€. Bleiben 1810,17€, die ich in weitere goldene Sklaven, die die Drecksarbeit für mich übernehmen, investieren kann. Im Detail sieht das so aus:

    Einnahmen
    Gehalt
    2497,32€
    Dividenden
    373,73€
    Ausgaben
    Miete inkl. Nebenkosten
    595,00€
    Strom
    28,00€
    Telefon und Internet
    27,41€
    GEZ
    26,25€
    Fahrkosten
    58,00€
    Lebensmittel / Hygieneartikel
    135,41€
    Haftpflichtversicherung / Hausrat
    8,24€
    Bankgebühren
    0,00€
    Friseur
    21,00€
    Kleidung
    0,00€
    Restaurants / ToGo
    32,25€
    Lotto
    0,00€
    Medikamente und Gesundheit
    0,00€
    Sportstudio
    20,79€
    Sonstiges
    0,00€
    Urlaub / Kurztrip
    97,88€
    Möbel / Deko
    0,65€
    Geschenke
    10,00€

    Macht unterm Strich eine Sparquote von 63,05%. Damit bin ich sehr zufrieden. Das Jahr geht gut weiter. Meine Ausgaben konnte ich unter 1100€ halten. Zeitweise dachte ich sogar, ich könnte meine Ausgaben nach längerer Zeit nochmal dreistellig halten. Das letzte Mal hatte ich das im März 2017 geschafft. Ende Februar habe ich zum ersten Mal in meinem Leben die 100.000€ Marke geknackt. Dazu habe ich meinen Depotwert, meine Konten und eine offene Mietkaution zusammengerechnet. Ab 400.000€ werde ich mich um eine deutliche Arbeitszeitverkürzung kümmern. Aber bis dahin ist es noch ein langer Weg. Für die ersten 100.000€ habe ich 6 Jahre gebraucht. Mal sehen wie sehr der Zinzeszinseffekt bei den nächsten 100.000€ hilft.


    Ich wünsche allen eine schöne Zeit

    Dividendchen

    Freitag, 1. Februar 2019

    Rückblick Januar

    Liebes Tagebuch,

    ein weiterer Monat ist vergangen. Im Januar habe ich 267,69€ Dividenden erhalten. Von meiner Krankenkasse gab es eine Erstattung in Höhe von 58,20€, und bei meinem Arbeitgeber gab es Tagegeld in Höhe von 12€ für die Verpflegung während einer auswärtigen Schulung. Davon könnte ich aber immer noch nicht leben 😉 Also heißt es auch weiterhin arbeiten gehen und Geld anlegen und die goldenen Sklaven für mich arbeiten lassen. Mein Nettogehalt betrug im Januar 2442,98€. Meine gesamten Ausgaben beliefen sich auf 1265,18€. Bleiben 1515,69€, die ich in weitere goldene Sklaven, die die Drecksarbeit für mich übernehmen, investieren kann. Im Detail sieht das so aus:

    Einnahmen
    Gehalt
    2442,98€
    Dividenden
    267,69€
    Ausgaben
    Miete inkl. Nebenkosten
    595,00€
    Strom
    28,00€
    Telefon und Internet
    23,48€
    GEZ
    0,00€
    Fahrkosten
    58,00€
    Lebensmittel / Hygieneartikel
    207,94€
    Haftpflichtversicherung / Hausrat
    8,24€
    Bankgebühren
    0,00€
    Friseur
    0,00€
    Kleidung
    0,00€
    Restaurants / ToGo
    51,05€
    Lotto
    0,00€
    Medikamente und Gesundheit
    61,18€
    Sportstudio
    20,79€
    Sonstiges
    0,00€
    Urlaub / Kurztrip
    211,50€
    Möbel / Deko
    0,00€
    Geschenke
    0,00€

    Macht unterm Strich eine Sparquote von 54,50%. Damit bin ich sehr zufrieden. Das Jahr fängt gut an. Meine Ausgaben konnte ich unter 1300€ halten. Es gab eine Sonderdividende von BHP Biliton in Höhe von 131,05€, mit der ich nicht gerechnet hatte. Freut mich aber trotzdem :) Die Ausgaben für Telefon und Internet steigen in diesem Jahr :( Und mein Budget für Urlaub / Kurztrip wurde erstmals angekratzt. Wir planen Mitte Februar ein langes Wochenende in Berlin. Der Valentinstag ist bald da ;) Außerdem planen wir für Ende Mai einige Tage auf Mallorca und im Herbst eine Woche eine Flusskreuzfahrt mit Schiff und Rad in Holland. Ich denke mein Budget von 2000€ wird dafür nicht ganz reichen.


    Ich wünsche allen eine schöne Zeit

    Dividendchen